DoktorandInnenstipendium

Das ABI vergibt zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein

Doktorandenstipendium

Themenbereich: Fluchtursachen und bewaffnete Konflikte

Das Stipendium wird aus Mitteln der Nachwuchsförderung des ABI vergeben. Der Standort (Wohnort) ist Freiburg i.Br. Die Dissertation soll im Forschungsbereich Fluchtursachen und bewaffnete Konflikte angesiedelt sein, mit einem regionalen Schwerpunkt im Bereich Naher/Mittlerer Osten oder Afrika. Das Forschungsthema kann frei gewählt werden.

 

Wir bieten:

  • Stipendium in Höhe von 1000,- €/Monat für zwei Jahre
  • Zusätzlich Reise- und Sachmittel für Feldaufenthalte/Konferenzen
  • Voll ausgestattetes Büro, Nutzung der Infrastruktur des Instituts (Bibliothek etc.)
  • Einbezug in die wissenschaftliche Arbeit des ABI, insbesondere der Arbeitsgruppe Fluchtursachen/Konflikte, sowie des Lehrstuhls Entwicklungspolitik der Uni Freiburg

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes MA Studium im Bereich Politikwissenschaft oder angrenzende Fachbereiche mit hervorragenden Noten
  • Fähigkeit zur eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit
  • Bereitschaft zur Feldforschung in Ländern des globalen Südens
  • Regionale Spezialisierung im Bereich Naher/Mittlerer Osten, Nordafrika, Horn von Afrika oder Westafrika

 

Bewerbungsunterlagen

  • CV mit Zeugnissen/Leistungsverzeichnissen
  • Ein akademisches Empfehlungsschreiben (z.B. Betreuer MA Arbeit)
  • Exposé (5-10 Seiten) zum geplanten Forschungsvorhaben

 

Bitte senden Sie ihre Bewerbungsunterlagen  bis zum 15.10.2016 in elektronischer Form (ein PDF) an: sekretariat.abi [at] abi.uni-freiburg.de .

Für nähere Informationen steht Ihnen Dr. Martin Adelmann unter Tel. 0761/ 88878-15, martin.adelmann [at] abi.uni-freiburg.de zur Verfügung.