Aktuelle Nachrichten und Veranstaltungen

Panelgespräch: Restitution – oder wem gehört was?

über Fragen der Restitution, Provenienz und dem Umgang mit rituellen Objekten am 2. Juni 2019 11:30 Uhr im Kommunalen Kino Freiburg mit Prof. Dr. Albert Gouaffo (Westkamerun), Dr. Anette Rein (Frankfurt am Main) und Tina Brüderlin (Freiburg).

Newspaper: Wirtschaftlich stabil, politisch eher wankelmütig

Antje Missbach analysiert die Lage in Australien im Vorfeld der dortigen Parlamentswahl.

Managing or restricting movement? Diverging approaches of African and European migration governance

ist der Titel eines Beitrags von Franzisca Zanker im soeben erschienenen Buch "Comparative Migration Studies 2019".

CEGLA-Tagung am ABI

Vom 28. April bis zum 5. Mai 2019 tagten über 50 Mitglieder des internationalen Projektteams des vom DAAD geförderten „Centre d’Excellence de Gouvernance Locale en Afrique“ (CEGLA) an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl und am ABI in Freiburg.

Fabricio Rodríguez hält einen Vortrag zu den Beziehungen Chinas zu Lateinamerikas in Zeiten einer sich wandelnden Weltordnung

an der Partneruniversität der Uni Freiburg in Nanjing.

"Postscript: The Global Compact for Migration: what road from Marrakech?“

ist der Titel eines Beitrags von Stefan Rother im soeben erschienenen Buch "Migration, Civil Society and Global Governance“.

"Bringing the Ferrymen into the Dock: Underage Indonesians as ‘People Smugglers’ in Transporting Asylum Seekers and Refugees to Australia"

ist der Titel eines Beitrags von Antje Missbach im soeben erschienenen Buch "Critical Insights on Irregular Migration Facilitation: Global Perspectives".

Europa und Afrika: Ein Friedensprojekt auf Grundlage gemeinsamer Interessen und Werte

Heidemarie Wieczorek-Zeul war von 1998 bis 2009 Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Am 06.06.19 spricht sie über eine gemeinsame werteorientierte Politik zwischen Afrika und Europa.

Newspaper: Der deutsche Ko-Vorsitz im Globalen Forum für Migration und Entwicklung (GFMD)

Stefan Rother bilanziert Deutschlands Arbeit im GFMD in der Zeitschrift "Vereinte Nationen".

Bibel und Reitpeitsche. Erfahrungen bei der Rückgabe geraubter Gegenstände nach Namibia

Reinhart Kössler berichtet vom Ereignis am 03.07.19, 20 Uhr c.t., Uni Freiburg, HS 1098, KG I. Die Rückgabe der Bibel und Reitpeitsche von Hendrik Witbooi, Nationalheld Namibias, aus dem Linden-Museum in Stuttgart im Februar diesen Jahres war dabei eine Pionierleistung. Im Vortrag wird von diesem Vorgang berichtet. Dabei geht es auch um die Widersprüche, auf die das Unternehmen in Namibia stieß.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren