Clone of Vortrag: "Law on Domestic Violence and Mapuche Justice. An analysis from decolonial feminism"

Liebe Freunde und Interessierte des Arnold-Bergstraesser-Instituts,

von transnationalen Rücküberweisungen durch MigratInnen nach Nigeria über die chinesische Strategie zur ländlichen Verjüngung bis zur Governance durch massive Projekte in Istanbul: Die bisherigen Vorträge der ALMA Research Series im Wintersemester beleuchteten interessante gesellschaftspolitische Phänomene in außereuropäischen Räumen und Gesellschaften. Weiter gehts mit Südamerika und den in Chile und Agentinien ansässigen Volk der Mapuche. Am kommenden Donnerstag findet der abschließende Vortrag über "Law on Domestic Violence and Mapuche Justice. An analysis from decolonial feminism" statt.

Neu im ALMA Reviews Blog: Eine Rezension eines Artikels, der die Auswirkungen der Gentrifzierung des Istanbuler Stadtteils Tarlabaşı beschreibt und einordnet. "Wie eine Invasion, die die dort lebenden Flüchtlinge hindert, für ihr Recht auf die Stadt zu kämpfen.", so die Stimme des Autors. Aysegul Can hat den Artikel gelesen und empfiehlt, es ebenso zu tun.

Das Team des ABI

 

Sheila Fernández Miguez ist Rechtwissenschaftlerin und beschäftigt sich über die juristische Perspektive hinaus mit häuslicher Gewalt, sie bezieht dekoloniale feministische Studien ein. Mit einer kritischen Ansicht über die in Chile häufig rassistischen und machohaften Tendenzen bei der Ausarbeitung und Anwendung von Gesetzen zur häuslichen Gewalt kommt sie so zu den präventiven und strafenden Antworten, die im Az Mapu (Mapuche-Weltanschauung) enthalten sind, und den Forderungen der Mapuche-Frauen in ihrem Kampf um die Ausrottung der männlichen Gewalt und um Anerkennung und Autonomie als indigenes Volk. Der Vortrag findet am Donnerstag, 18.02.2020, 12:30 Uhr via Zoom statt. Wir bitten um Anmeldung.
Der ALMA Reviews Blog ist eine Rezensionsreihe, in der MitarbeiterInnen und Assozierte des ABI Werke von WissenschaftlerInnen aus den ALMA Regionen Afrika, Lateinamerika, des Mittleren Osten und Asien rezensieren. Aysegul Can hat einen Artikel über die Gentrifizierung des Istanbuler Stadtteils Tarlabaşı gelesen und möchte ihn empfehlen.
Das Maria Sibylla Merian Institute for Advanced Studies in Africa (MIASA) schreibt Stipendien für Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen aus. Diese Stipendien erlauben es den ForscherInnen, ein Projekt ihrer Wahl am MIASA an der Universität Ghana in Accra durchzuführen.
Das ABI zwitschert. Folgen Sie @abifreiburg.