Tuesday, 10. January 2023

Tagung: Dekolonisierung – Postimperiale Perspektiven einer globalisierten Welt

 
Mit der Aufgabe der Dekolonisierung und dem Fortwirken kolonialer Strukturen in globalen Asymetrien auf wirtschaftlichen und kulturellen Gebieten befasste sich eine Tagung am 22. und 23. Oktober 2022 in der Katholischen Akademie Freiburg. Sie diente der Einübung von kulturellen Perspektivenwechseln, die die postimperialen Perspektiven Afrikas und Osteuropas ins Zentrum stellte.
 
Hier geht's zur Youtube-Playlist mit allen Videos der Tagung.
 
Mit dabei, Vorträge von Dr. Mahret Ifeoma Kupka (Kulturwissenschaftlerin, Beirat der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland), Bartholomäus Grill (Afrika-Korrepondent und Autor »Wir Herrenmenschen«), Prof. Dr. Inès de Castro (Linden-Museum, Stuttgart), Prof. Dr. Götz Aly (Historiker »Das Prachtboot“) und Prof. Dr. Manuela Boatcă (Soziologie, »De/coloniality Now«) wurden ergänzt durch Gespräche mit Dr. Franziska Davies (Historikerin, »Offene Wunden Osteuropas«), Prof. Dr. Albert Guaffo (Literaturwissenschaften, Kamerun), Rebecca Harms (MdEP und Vorsitzende von EURO-NEST), Prof. Dr. Andreas Mehler (Politikwissenschaften, Uni Freiburg/ABI), Nataliya Pryhornytska (Politikwissenschaftlerin, Ukraine) und Dr. Heiko Wegmann (Historiker, Gründer »Freiburg Postkolonial«). 
 
Foto: © Helga Dickow
Tuesday, 20. December 2022

"Es sind verschiedene Energiewenden möglich"

"Es sind verschiedene Energiewenden möglich", sagt Benjamin Schütze im Interview mit Radio Dreyeckland. Abhängigkeiten und Machtgefälle zwischen und in EU und MENA, die beim Umschwung auf erneuerbare Energiequellen gebildet werden, sich verändern oder bestehen bleiben, sind sein Forschungsgegenstand. Zum Nachhören.

Monday, 19. December 2022

Christmas and Winterbreak 2022/23

Das Institut im Schnee

Christmas Break

The ABI/Library will be closed from 23.12.2022 to 08.01.2023.

From 09.01.2023 visits and checkouts are possible as usual.

The ABI wishes you a Merry Christmas and a Happy New Year!

Monday, 19. December 2022

Weihnachts- & Winterpause 2022/23

Das Institut im Schnee

Weihnachtspause

Das ABI/Bibliothek ist vom 23.12.2022 bis 08.01.2023 geschlossen.

Ab dem 09.01.2023 sind Besuche und Ausleihen wie gewohnt möglich.

Das ABI wünscht ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!

 

Tuesday, 6. December 2022

Vorträge zu "Cultural Heritage/Sustainable Governance"

Zainab Musa Shallangwa (FRIAS) und Andreas Mehler (ABI) hielten Vorträge zum Thema "Sustainable Development in Africa: the role of Sustainable Governance and Cultural Heritage. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Interdisziplinären Vorlesungsreihe zur Nachhaltigkeit an der Universität Freiburg statt.

Zur Aufnahme geht es hier.

 

Tuesday, 6. December 2022

Presentations on Cultural Heritage/Sustainable Governance

Zainab Musa Shallangwa (FRIAS) and Andreas Mehler (ABI) held presentations on "Sustainable Development in Africa: the role of Sustainable Governance and Cultural Heritage". The event was part of the Interdisciplinary Lecture Series on Sustainability at the University of Freiburg.

See the recording.

Friday, 2. December 2022

ASA-Projekt: Decolonize Universities

Teilnehmende des Programms

 

Ausschreibung für das Projekt "Decolonize Universities: Bei Ansätzen zur Dekolonisierung von Wissensproduktion mitwirken"
 

Projektbeschreibung

Wissen und Wissensproduktion ist immer in einem historischen Kontext zu sehen und verfehlt oft die angenommene Neutralität. Auch Universitäten sind davon nicht ausgeschlossen. In diesem Projekt beschäftigst du dich mit dem Prozess der Dekolonisierung zweier Universitäten. Dabei geht es um eine praktische Überprüfung von Lehrinhalten und Partnerschaften.
 

ASA-Hochschule global

In Projekten im Format global bildest du mit Teilnehmenden aus einem afrikanischen, asiatischen, lateinamerikanischen oder südosteuropäischen Land und ggf. weiteren Teilnehmenden aus Deutschland das Projektteam. Das bedeutet, ihr durchlauft die Seminare und die sechsmonatige Projektphase gemeinsam.
 

Das Projekt passt zu dir, wenn du

  • Interesse an politischen Themen und globaler Gerechtigkeit hast,
  • analytische Fähigkeiten besitzt,
  • gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten mitbringst,
  • sensibel für andere Lebensrealitäten bist und auch in einem akademischen Kontext angemessen damit umgehen kannst.
     

In Freiburg und Accra unterstützt du das ACT, das ABI und das IAS bei

  • der Überprüfung der Curricula der Bachelor- und Masterstudiengänge der sozialwissenschaftlichen Disziplinen Soziologie, Politikwissenschaft und Afrikastudien sowie der Lehrpläne ausgewählter Seminare an beiden Universitäten hinsichtlich der geografischen Herkunft der besprochenen Forschung,
  • der Untersuchung der Auswirkungen und der Rolle der internationalen Partnerschaftsprogramme der jeweiligen Universitäten,
  • der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung einer Schlüsselveranstaltung an der Universität, die die Praxis der Zusammenarbeit der Universitäten beleuchtet und kritisch hinterfragt.

Die Projektphase in Deutschland findet zwischen Anfang Mai und Ende Juli 2023 statt; die Projektphase in Ghana – in Absprache mit der Partnerinstitution – zwischen Ende Juli und Ende Dezember 2023. Die Partnerinstitution empfiehlt allerdings die Durchführung der Projektphase in Ghana zwischen Mitte August und Mitte November 2023. Die Teilnehmenden müssen auf jeden Fall zeitgleich an der Universität Ghana sein. Die ASA-Seminare runden deine Teilnahme ab.

Informationen zum Projekt findest du hier.

Den Flyer des ASA-Programms als pdf.

Photo: © René Frampe