Newsletter topic 1

Imaginarien im Strafrechtssystem? Ingo Rohrer zeigt anhand eines Prozesses vor einem argentinischen Strafgericht, wie MitarbeiterInnen der Justiz die Urteilsfindung mit eigenen Annahmen, Spekulationen und Vorstellungen über die unbekannten Umstände des Konflikts und die beteiligten Personen begleiten. So lenkt Rohrer die Aufmerksamkeit auf die alltäglichen Praktiken der Imagination und beginnt eine Diskussion über die Bedeutungen und Wirkungen sozialer Imaginarien.