Bestandsaufnahme zivilgesellschaftlicher Aktivitäten mit globalem Bezug für die Stadt Freiburg

Das ABI erarbeitet im Herbst/Winter 2018 im Auftrag der Stadt Freiburg eine Bestandsaufnahme über zivilgesellschaftliche und städtische Akteur/-innen, die im Bereich internationaler Zusammenarbeit, Nachhaltigkeit und globaler Verantwortung aktiv sind. Ziel der Studie ist es, einen Überblick über das gesamtstädtische Engagement in diesen Bereichen zu bekommen und sichtbar zu machen. Die Studie dient als Grundlage zur Weiterentwicklung der Freiburger "kommunalen Entwicklungspolitik" im Sinne einer gemeinsamen Verantwortung für globale Entwicklungsfragen. Sie soll unter anderem die Vernetzung der unterschiedlichen Akteursebenen und damit mögliche Synergieeffekte fördern. Dadurch soll das Engagement der Stadt und ihrer Bürger/-innen im Bereich der globalen Nachhaltigkeitsziele („Sustainable Development Goals“ - SDGs) erkannt und weiterentwickelt werden.

Wenn Sie zivilgesellschaftlich aktiv sind, können Sie hier an der Umfrage teilnehmen: https://www.surveymonkey.de/r/BestandsaufnahmeFreiburg

Eine Auftaktveranstaltung mit zivilgesellschaftlichen Akteur/-innen fand am Freitag, den 21. September im Rathaus statt.

Das Projekt wird von Engagement Global finanziert.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Freiburger "Kommunalen Entwicklungspolitik" (Website Stadt Freiburg).

 

Ansprechpartnerin am ABI :

Judith Altrogge

E-Mail: judith.altorgge [at] abi.uni-freiburg.de

Telefon: 0761/ 888 78-45

 

Ansprechpartnerin Stadt Freiburg:

Isabel DiStasio

E-Mail: isabel.distasio [at] stadt.freiburg.de

Telefon: 07 61/201-10 27