ACT

Das Afrika-Zentrum für Transregionale Forschung (ACT) ist Gastgeber für afrikanische ForscherInnen und möchte ein differenziertes Bild afrikanischer Wirklichkeit in die breite Öffentlichkeit etablieren. Es ist ein Kompetenz-, Service- und Informationszentrum für Europäische Afrikastudien in Lehre, Forschung und Innovation. Die Reziprozität der Forschung ist das leitende Motiv des Zentrums, um eine neue Form der Zusammenarbeit zwischen deutschen, europäischen und afrikanischen ForscherInnen zu etablieren.

Die offizielle Eröffnung des Afrika-Zentrums für Transregionale Forschung an der Universität Freiburg wird am Montag, den 4.Mai 2020, 18 Uhr, in der Aula der Universität Freiburg (Kollegiengebäude I) stattfinden. Horst Köhler, Bundespräsident a.D. und Prof. Dzodzi Tsikata, Direktorin des Institute of African Studies an der University of Ghana werden in diesem Rahmen vortragen. Die Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Theresia Bauer, der Oberbürgermeister Freiburgs, Martin Horn, der Rektor der Universität Freiburg, Prof. Dr. Dr. Hans-Jochen Schiewer, und der Direktor der ABI, Prof. Dr. Andreas Mehler, sprechen jeweils Grußworte.

Hier finden Sie die Pressemitteilung zur Eröffnung von ACT.

 

                        Über ACT                                                                                              Veranstaltungen

             

 

Fotos: Logo: ACT, Veranstaltungen: david-rotimi-LxENUKJXh_k-unsplash

 

Funded by: