3 Sätze über das Institut

Das Arnold-Bergstraesser-Institut (ABI) ist in den Bereichen comparative areas studies und transregionale Studien eines der bedeutendsten Forschungsinstitute Deutschlands. Als unabhängige, gemeinnützige Forschungseinrichtung kooperiert das Institut mit der Universität Freiburg. Das Institut wurde 1960 gegründet und geht auf den damaligen Professor für Politikwissenschaften und Soziologie der Universität Freiburg, Arnold Bergstraesser, zurück.

Aktuelles

19. November 2021

Wegen der aktuellen Situation in der Corona-Pandemie darf das ABI nur nach Voranmeldung und mit gültigen Impf- oder Genesenenstatus betreten werden.

16. November 2021

Andreas Mehler hat einen relevanten Beitrag gelesen, für den ghanaische Soldaten über ihre Erfahrungen während eines Auslandseinsatzes interviewt wurden.

11. November 2021

Franzisca Zanker spricht zusammen mit Ulrike Krause und Nadine Segadlo im Deutschlandfunk über ihre Forschung zur Lage in afrikanischen Flüchtlingscamps.

22. Oktober 2021

Helga Dickow spricht im Interview über das Übergangsparlament des Tschad, das das Land auf eine zivile Regierung vorbereiten soll und nun ernannt wurde.

Veranstaltungen / Termine

Die VAD-Konferenz 2022 in Freiburg thematisiert unter dem Oberthema „Afrika und Europa: reziproke Perspektiven“ Prozesse der Koproduktion von Wissen sowie der gegenseitigen Infragestellung unterschiedlicher Denkweisen. Call-for-Paper-Deadline: 31.01.2022

7. Juni 2022 bis 10. Juni 2022

Inés Durán Matute, derzeit Fellow am Arnold-Bergstraesser-Institut, wird ihre Arbeit zum indigenen Widerstand gegen Energie- und Infrastrukturprojekte in Mexiko vorstellen und diskutieren.

Veranstaltungsort:
Zoom
7. Dezember 2021 - 16:30

Die ALMA Research Series ist Freiburgs interdisziplinäres Kolloquium zu sozialen Transformationen in Asien, Lateinamerika, Nahost und Afrika. Sie findet im Wintersemster dreimal via Zoom statt.

9. Dezember 2021 - 12:30

Salomé Deboos ist Ethnologin, forscht u.a. zu Zugehörigkeiten und Identitäten in der Himalaja-Region Zanskar und spricht im Rahmen der ALMA Research Series, Freiburgs interdisziplinären Kolloquium zu sozialen Transformationen in Asien, Lateinamerika, Nahost und Afrika.

9. Dezember 2021 - 12:30

Publikationen

Out now: Africa Yearbook 2020, edited by Albert Awedoba, Benedikt Kamski, Andreas Mehler and David Sebudubudu.

2021

Nicola Piper and Stefan Rother recently published an article on the emerging regional governance of migration from the perspective of migrant rights activists and their strategies in advancing a rights-based framework in contrast to the ‘management’ (i.e. control-centred) approach typically championed by states.

2021

Helga Dickow, Nadia Beider and Yonatan Gez just published an article at Africa Spectrum about “religious nones” - who are not affiliated with any religious tradition - in Sub-Saharan Africa, offering an overview of this understudied subject.

2021

Projekte und Kooperationen

The current COVID-19 pandemic affects all people worldwide but those in particularly vulnerable positions, including refugees and displaced people, may be exposed to greater risks. In a recent study, we explore how the COVID-19 pandemic has affected refugees and refugee protection in six countries in West Africa, East Africa and Southern Africa, namely Ghana, Kenya, Nigeria, South Africa, Uganda and Zimbabwe, during the first year of the pandemic up to and including February 2021.

Der AMMODI-Blog veröffentlicht regelmäßig leicht zugängliche Beiträge, um das Verständnis von afrikanischer Migration, Mobilität und Vertreibung in ihrer ganzen Vielfalt zu erweitern.

Für die Stiftung Mercator hat das ABI eine explorative Studie zu transnationalen Ausbildungspartnerschaften zwischen Ghana und Nordrhein-Westphalen erstellt – das Bundesland pflegt mit dem westafrikanischen Staat eine langjährige Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung. Während ein Team der Bertelsmann-Stiftung die Nachfrage auf deutscher Seite auslotete, konzentrierte sich das ABI vor allem auf Akteure und Institutionen in Ghana.

2020-2021

Das Arnold-Bergstraesser-Institut richtet von 2019 bis 2021 jährlich eine Summerschool „Contested Governance“ aus.  Die Summerschool richtet sich an Studierende der Politik- und Sozialwissenschaften und thematisiert die vielschichten Herausforderungen im Bereich Governance.

2019-2021

Twitter