3 Sätze über das Institut

Das Arnold-Bergstraesser-Institut (ABI) ist in den Bereichen vergleichende Regionalforschung und transregionale Studien eines der bedeutendsten Forschungsinstitute Deutschlands. Als unabhängige, gemeinnützige Forschungseinrichtung kooperiert das Institut mit der Universität Freiburg. Das Institut wurde 1960 gegründet und geht auf den damaligen Professor für Politikwissenschaften und Soziologie der Universität Freiburg, Arnold Bergstraesser, zurück.

Aktuelles

10. Mai 2021

Jemma Purday, Antje Missbach&Tamara Soukotta erforschen, wie sich Rasse und Rassismus im sozialen Denken entwickelten & das Leben von Indonesiern beeinflussen.

4. Mai 2021

In Kooperation mit dem ABI ist an der Universität Freiburg ein Afrikazentrum entstanden. Der/die Stelleninhaber*in übernimmt dessen weiteren Aufbau.

22. April 2021

Helga Dickow schreibt in The Conversation über ihre Einschätzung der Lage des Tschad nach dem Tod des Präsidenten Idriss Déby Itno.

21. April 2021

Andreas Mehler gibt der Deutschen Welle Auskunft zu den blutigen Konflikten in Kamerun und der deutschen Vermittlerrolle im Konflikt.

Veranstaltungen / Termine

Jährlich müssen dutzende Journalist*innen ihre Heimatländer verlassen und aufgrund ihrer Medienarbeit ins Exil fliehen. Burundi ist ein erschreckendes Beispiel hierfür. Nach dem erneuten Ausbruch der anhaltenden Krise dort im Jahr 2015, wurden über ein Drittel der burundischen Journalist*innen ins Exil gezwungen.

Veranstaltungsort:
Digital
19. Mai 2021 - 18:00

Die ALMA Research Series ist Freiburgs interdisziplinäres Kolloquium zu sozialen Transformationen in Asien, Lateinamerika, Nahost und Afrika. Sie findet im Sommersemster viermal im digitalen Raum statt.

Veranstaltungsort:
Webinar
20. Mai 2021 - 12:30

Publikationen

Franzisca Zanker together with Nadine Segadlo, Ulrike Krause and Hannah Edler recently published a working paper and find that the corona pandemic has exacerbated existing challenges for refugees, and partly created new ones. Economic issues and the anxiety that accompanies them have intensified due to lockdowns, restricted movements and business closures. Aid was scaled down and funding cuts further complicated conditions.

2021

As part of the ASILE research project, Lewis Turner is examining the impact of the United Nations Global Compact for Refugees (UN GCR), with particular focus on the role and contribution of the European Union, for refugees in Jordan. He has just published an anthology chapter on his research.

2021

Helga Dickow schreibt in den Blättern für deutsche und internationale Politik über die Situation im Tschad, die gekennzeichnet ist durch demokratisch fragwürdige Ereignisse vor den Präsidentschaftswahlen und durch einen militärischen Kampf gegen den islamistischen Terrorismus gemeinsam mit Frankreich, der zu scheitern droht.

2021

Projekte und Kooperationen

Seit dem Beginn der COVID-19-Pandemie sind Migrantengemeinschaften immobil geworden - sie sitzen in den Zielländern fest oder sind nicht in der Lage, ihre Reise im Transit oder in den Herkunftsländern fortzusetzen. Dieses Projekt bringt eine Sammlung von Aufsätzen zusammen, die versuchen darzulegen, wie Migrantengemeinschaften im Globalen Süden - namentlich in Mexiko, Nepal, Katar und Simbabwe - von der Pandemie betroffen waren und wie sie darauf reagiert haben.

2021

Für die Stiftung Mercator hat das ABI eine explorative Studie zu transnationalen Ausbildungspartnerschaften zwischen Ghana und Nordrhein-Westphalen erstellt – das Bundesland pflegt mit dem westafrikanischen Staat eine langjährige Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung. Während ein Team der Bertelsmann-Stiftung die Nachfrage auf deutscher Seite auslotete, konzentrierte sich das ABI vor allem auf Akteure und Institutionen in Ghana.

2020-2021

Das Arnold-Bergstraesser-Institut richtet von 2019 bis 2021 jährlich eine Summerschool „Contested Governance“ aus.  Die Summerschool richtet sich an Studierende der Politik- und Sozialwissenschaften und thematisiert die vielschichten Herausforderungen im Bereich Governance.

2019-2021

Ziel dieser Rezension-Reihe ist es, über Werke von WissenschaftlerInnen aus den Regionen Afrikas, Lateinamerikas, des Mittleren Ostens und Asiens (ALMA) zu schreiben. Dazu wählen ABI-MitarbeiterInnen und Assoziierte Werke aus, die sie besonders gerne gelesen haben. Ziel dieses Blogs ist es, neue Gespräche zu beginnen, interessante Themen zu erforschen und ausgezeichnete Wissenschaft hervorzuheben. Die Blogsprache ist englisch, einmal monatlich erscheint eine neue Rezension.

Twitter