3 Sätze über das Institut

Das Arnold-Bergstraesser-Institut (ABI) ist in den Bereichen vergleichende Regionalforschung und transregionale Studien eines der bedeutendsten Forschungsinstitute Deutschlands. Als unabhängige, gemeinnützige Forschungseinrichtung kooperiert das Institut mit der Universität Freiburg. Das Institut wurde 1960 gegründet und geht auf den damaligen Professor für Politikwissenschaften und Soziologie der Universität Freiburg, Arnold Bergstraesser, zurück.

Aktuelles

8. Juni 2021

Stefan Rother schreibt zusammen mit Susanne Schultz und Mary B. Setranaim AMMODI Blog über Transnationale Mobilitäts- und Qualifikationspartnerschaften.

18. Mai 2021

Alke Jenss schreibt auf analyse&kritik über die Proteste in Kolumbien, die trotz massiver Repression Staat und Militär in Bedrängnis bringen.

14. Mai 2021

Diese Überblicksarbeit zu Studien zum Rechtspluralismus kann die wissenschaftliche Diskussion im Globalen Norden befruchten, schreibt César Bazán Seminario.

12. Mai 2021

Helga Dickow schreibt über die Situation im Tschad nach dem Tod des Herrschers Déby, die Aussichten auf Frieden und Demokratie und die Rolle Frankreichs.

Veranstaltungen / Termine

Im Rahmen der ersten AMMODI Key Note Address wird die kenianische Schriftstellerin und Wissenschaftlerin Nanjala Nyabola über "African Migration, Mobility, and Displacement" sprechen.

Veranstaltungsort:
Via Zoom
17. Juni 2021 - 12:00

Die ALMA Research Series ist Freiburgs interdisziplinäres Kolloquium zu sozialen Transformationen in Asien, Lateinamerika, Nahost und Afrika. Sie findet im Sommersemster viermal im digitalen Raum statt.

Veranstaltungsort:
Webinar
24. Juni 2021 - 12:30

Publikationen

Yonatan Gez together with Yvan Droz recently published an article on Pentecostal Church Founders in Kenya and their promises of "breakthroughs" - financial and other - as a key point of appeal. 

2021

Literaturrecherchen sind Grundlage und Ausgangspunkt guten wissenschaftlichen Arbeitens. Oft beruhen sie jedoch auf einer subjektiven Auswahl. Die in der Sozialwissenschaft neue „Systematische Literaturanalyse“ sorgt durch die konsequente Anwendung eines Algorithmus und durch Variablenvergabe für mehr Objektivität und Transparenz. Diese Einführung in die datenbankgestützte Methode bietet Studierenden in Bachelor- und Master-Studiengängen das theoretische und praktische Handwerkszeug.

2021

Tilman Lüdke hat im Sammelband von Wolfgang Krieger (Hg.) "Die Auslandsaufklärung des BND: Operationen, Analysen, Netzwerke" ein Kapitel über die Arbeit des Geheimdienstes im Nahen Osten veröffentlicht.

2021

Projekte und Kooperationen

Seit dem Beginn der COVID-19-Pandemie sind Migrantengemeinschaften immobil geworden - sie sitzen in den Zielländern fest oder sind nicht in der Lage, ihre Reise im Transit oder in den Herkunftsländern fortzusetzen. Dieses Projekt bringt eine Sammlung von Aufsätzen zusammen, die versuchen darzulegen, wie Migrantengemeinschaften im Globalen Süden - namentlich in Mexiko, Nepal, Katar und Simbabwe - von der Pandemie betroffen waren und wie sie darauf reagiert haben.

2021

Für die Stiftung Mercator hat das ABI eine explorative Studie zu transnationalen Ausbildungspartnerschaften zwischen Ghana und Nordrhein-Westphalen erstellt – das Bundesland pflegt mit dem westafrikanischen Staat eine langjährige Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung. Während ein Team der Bertelsmann-Stiftung die Nachfrage auf deutscher Seite auslotete, konzentrierte sich das ABI vor allem auf Akteure und Institutionen in Ghana.

2020-2021

Das Arnold-Bergstraesser-Institut richtet von 2019 bis 2021 jährlich eine Summerschool „Contested Governance“ aus.  Die Summerschool richtet sich an Studierende der Politik- und Sozialwissenschaften und thematisiert die vielschichten Herausforderungen im Bereich Governance.

2019-2021

Ziel dieser Rezension-Reihe ist es, über Werke von WissenschaftlerInnen aus den Regionen Afrikas, Lateinamerikas, des Mittleren Ostens und Asiens (ALMA) zu schreiben. Dazu wählen ABI-MitarbeiterInnen und Assoziierte Werke aus, die sie besonders gerne gelesen haben. Ziel dieses Blogs ist es, neue Gespräche zu beginnen, interessante Themen zu erforschen und ausgezeichnete Wissenschaft hervorzuheben. Die Blogsprache ist englisch, einmal monatlich erscheint eine neue Rezension.

Twitter